30-jähriges Jubiläum mit Tag der offenen Tür

Am 11.06.2022 haben wir im Rahmen eines Tages der offenen Tür unser 30-jähriges Jubiläum als Tageseinrichtung für Kinder Hopsala gefeiert.

Der Tag war sehr schön. Besonders durch den Bücherflohmarkt des Elternbeirates und den tollen Essensspenden der aktuellen Eltern konnten wir den Tag schön ausgestalten und genießen. In den ausgestellten Spendenschweinen kam die stolze Summe  von 165 Euro zusammen. Vielen Dank dafür!

Die Kinder werden in den nächsten Tagen entscheiden, welche Aktion wir mit diesem Geld genau unterstützen wollen.

LKW mit Kran bei uns im Garten

Gestern hatten wir spannenden Besuch vom Bauhof in unserem Garten. Es kam ein LKW mit einem Kran und hat unsere alten und morschen Baumstämme abgeholt. Das war für uns alle sehr interessant!

Besuch im Eine-Welt-Laden

Heute haben sechs Vorschulkinder unseren Rheinbacher fairen Laden, den Eine-Welt-Laden besucht.

Frau Funke empfing uns herzlich und zeigte den Kindern verschiedene Produkte, die sie auch anfassen durften oder damit spielen konnten, wie z. B. Lederetuis aus Indien, Holzkreisel aus Mexiko, Messbänder auch Pakistan, Specksteinengel aus Afrika und noch vieles mehr. Frau Funke erklärte den Kindern, dass viele Produkte wie Kaffee, Kakao, Tee, Bananen nicht in Deutschland wachsen können, da es bei uns zu kalt dafür ist. Die Menschen aus diesen Ländern verdienen auch nicht genug Geld, um ihre Kinder in die Schule schicken zu können. Viele Kinder müssen dann arbeiten gehen und Hunger leiden. Um diesen Familien zu helfen, besser zu verdienen, kaufen wir in Deutschland sogenannte faire Produkte, die das „faire-Logo“ tragen. Sie sind etwas teurer als andere Produkte im Supermarkt, dafür bekommen die Familien für ihre Arbeit einen angemessenen Lohn.

Zum Abschluss las Frau Funke eine kurze Geschichte vor, schenkte den Kindern einen Sesamriegel aus Afrika und leihte uns Bücher über Kinder aus den Ländern, über die wir heute gesprochen haben.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch!

Waldtag im Spielplatz

Am 17. Mai war geplanter Waldtag für eine Gruppe unserer Kinder. Da es am Tag zuvor den starken Regen gab, sind wir stattdessen spontan zum Spielplatz am Weilerfeld gefahren. Auch dort hatten alle sehr viel Spaß.

Die Polizei war zu Besuch

Am 12. Mai gab es für unsere Vorschulkinder eine Verkehrserziehung. Dafür kam eine Polizistin zu uns in den Kindergarten, die etwas über die Polizeiarbeit berichtete und natürlich auch über das korrekte Verhalten im Straßenverkehr.

Daher gingen die Kinder mit der Polizistin auch nach draußen, um das Überschreiten am Zebrastreifen zu üben.Das fanden unsere Vorschulkinder sehr interessant und haben sehr gut mitgemacht.

Unser Gemüsebeet

Wir haben uns ein kleines Gemüsebeet angelegt und beobachten jetzt immer wieder, wie weit das Gemüse wächst. Es gibt Salat, Möhren aber auch Himbeeren und vieles mehr. 

ZDI-Tag „Geheimnisvolles Erdreich“

Der ZDI-Tag am 04.05. fand dieses Mal unter dem Thema „Geheimnisvolles Erdreich – Die Welt unter unseren Füßen“ statt.

Dafür haben wir mit den Kindern bereits im Vorfeld nach Regenwürmern in unserem Garten gesucht. Danach haben wir sie in einem kleinen zu Hause auf Zeit gut beobachten können.

 

 

 

Dazu passend gab es auch Brettspiele, die unter der Erde spielen.Zusätzlich gab es in der Turnhalle einen spannenden Parcour, in dem sich die Kinder gleich selbst wie in Tier unter der Erde fühlen konnten. Das war alles sehr spannend, lehrreich und hat viel Spaß gemacht.

Kulturen unserer Kita

In unserer Kita ist die Welt zu Gast!

Unsere Kinder kommen aus den unterschiedlichsten Kulturkreisen. Um das auch für die Kinder deutlich und erlebbar zu machen, haben wir angefangen, alle Kinder an unserer neue Pinnwand „Kulturen unserer Kita“ mit Foto ihren Kulturkreisen zuzuordnen.

Bisher haben wir ungefähr die Hälfe der Kinder zugeordnet, die anderen Kinder folgen natürlich noch.

Was ist FAIR?

Fairness ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ein schwieriger Begriff. Es ist wichtig zu erkennen, dass nicht alles im Leben fair ist, und dass Fairness in jeder Kultur anders betrachtet wird. Im Lernumfeld von Kindern sollten Möglichkeiten für gerechtes Teilen geschaffen werden, sodass Erziehung ein soziales Miteinander fördert.

Wir haben gezeigt, dass es unfair ist, wenn einer alleine die Schokolade isst. Im Gespräch haben wir mit den Kindern herausgearbeitet, dass sich „fair“ und „unfair“ auch unterschiedlich anfühlt und wie man Lösungen finden kann.

Besuch im Freizeitpark

Am 19. April sind wir mit den Kindern in den Freizeitpark spaziert. Dort haben wir die Spielplätze und den großen Berg unsicher gemacht.

Bei traumhafem Sonnenschein und guter Verpflegung hatten wir alle sehr viel Spaß und gute Laune.